Fachfragen bei Dachbau.de

 
Dortmunder (Gast) fragt am 12.04.2015:
 
Hallo liebe Fachleute!
Ich beabsichtige, bald einen Anbau mit einer weiteren Etage in Holzständerbauweise aufzustocken. Darauf soll ein zu einer Seite hin geneigten Dach mit einer Extensivbegrüning. Die Dachneigung soll zwischen 5 und 7 Grad betragen, Unterkonstruktion sollen 220x70 er Dachsparren sein. Dazwischen ist zur Dämmung Mineralwolle vorgesehen.
Jetzt meine Frage: Welcher Aufbau des Daches ist hier zu bevorzugen?
1. Einschalige, ungelüftete Konstruktion mit Dampfsperre unter den Sparren, darüber Holzschalung und dann Bitumenbahnen zur Abdichtung?
Oder
2. Zweischalige, belüftete Konstruktion mit zusätzlich Unterspannbahn auf den Sparren, darauf 40x60er Hölzern längs der Sparren und darauf erst die Holzschalung mit der Dachabdichtung?
Vielen Dank im Voraus...
 
 
  
 
2 Antwort(en), letzte am 16.04.2015:
 
   Päffgen GmbH (Fachfirma) schreibt am 13.04.2015:
 
Extensive Dachbegrünung ist für beide Dacharten geeignet. Auf den Statiker hören und EnEV beachten. Beim Kaltdach sollten allerdings winterharte Pflanzen verwendet werden.
 
 
Dortmunder (Gast) schreibt am 16.04.2015:
 
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ich frage mich vielmehr, ob es Vorteile eines zweischaligen Kaltdaches bei diesem Vorhaben gibt....