Fachfragen bei Dachbau.de

 
Häuslebauer (Gast) fragt am 15.02.2017:
 
Hallo, wir sind gerade an der Planung unseres EFH mit Flachdach. Wir würden gerne das Flachdach Umkehrdach mit weißer Decke, also mit wasserundurchlässigem Beton bauen lassen und dann die Dämmung selbst anbringen. Dafür haben wir Dämmplatten von 200mm vorgesehen, darauf wollten wir ein wasserableitenden Vlies und darüber eine Kiesschicht anbringen. Was für ein Vlies kann dafür verwendet werden und wie wird es angebracht? Ist es auch für einen Laien machbar? Außerdem ist die Frage, ist es von der Dämmung her ein Problem wenn Wasser durch die Dämmung auf das Betondach sickert? Danke für Ihre Hilfe!
 
 
  
 
2 Antwort(en), letzte am 15.04.2020:
 
   Päffgen GmbH (Fachfirma) schreibt am 15.02.2017:
 
Ein Flachdach ist selbst für ambitionierte und erfahrene Hobbyhandwerker kein Bauobjekt. Das gehört in die Hand eines Fachbetriebes. Zwingend einzuhalten sind die Vorschriften der Flachdachrichtlinie. Sonst droht nicht nur späteres Ungemach hinsichtlich der Dichtigkeit, sondern die Bauabnahme durch das Bauaufsichtsamt könnte bereits scheitern.
 
 
Mertl Bedachungen GmbH (Gast) schreibt am 15.04.2020:
 
Hallo, hat sich dein Anliegen bereits geklärt?
Wenn nein, kannst du mich unter meiner website www.mertl-bedachungen.de kontaktieren. Beziehe dich dann einfach aud dieses Forum und ich lasse dir dazu dir passenden Unterlagen zukommen.
Wenn ja wie war denn deine Erfahrung